Über den Holocaust

Widerstand und Kampf

Jüdische Soldaten in den Armeen der Alliierten

Ernst Cramer war ein Soldat in der US Army und landete 1944 mit den Alliierten in der Normandie. Als Holocaustüberlebender und Journalist schloss sich Cramer 1954 der Nachrichtenagentur UP an. Er lernte Axel Springer kennen, der ihn 1958 zum stellvertretenden Chefredakteur der Zeitung „Die Welt" ernannte. Cramer wurde zum engsten Ratgeber Springers. Er hatte führende Aufgaben in der Axel Springer AG inne und war Vorstandsvorsitzender der Axel Springer Stiftung Ernst Cramer war ein Soldat in der US Army und landete 1944 mit den Alliierten in der Normandie.
Als Holocaustüberlebender und Journalist schloss sich Cramer 1954 der Nachrichtenagentur UP an. Er lernte Axel Springer kennen, der ihn 1958 zum stellvertretenden Chefredakteur der Zeitung „Die Welt" ernannte. Cramer wurde zum engsten Ratgeber Springers. Er hatte führende Aufgaben in der Axel Springer AG inne und war Vorstandsvorsitzender der Axel Springer Stiftung
Bildergalerie

Etwa eineinhalb Millionen Juden kämpften im Zweiten Weltkrieg in den regulären Armeen der Alliierten. In vielen Fällen war der Anteil der jüdischen Kämpfer in den Armeen prozentual höher als ihr Anteil an der Bevölkerung.

Ungefähr 500.000 jüdische Soldaten kämpften im Rahmen der Roten Armee. Zirka 120.000 von ihnen wurden im Kampf getötet, und annähernd 80.000 jüdische Kriegsgefangene wurden von den Deutschen ermordet. Mehr als 160.000 jüdische Kämpfer auf allen Befehlsebenen wurden ausgezeichnet und über 150 erhielten die Auszeichnung „Held der Sowjetunion“ - der höchste Ehrentitel der Roten Armee.

Ungefähr 550.000 jüdische Soldaten kämpften in der amerikanischen Armee. Sie dienten an allen Fronten, in Europa und im Pazifik. Etwa 10.000 von ihnen fielen im Kampf und mehr als 36.000 Kämpfer wurden ausgezeichnet. Viele jüdische Soldaten nahmen an der Befreiung der Lager teil.

Beim Einmarsch der Deutschen in Polen kämpften um die 100.000 Juden in den Reihen der polnischen Armee. Das waren zehn Prozent der gesamten polnischen Armee, was dem Anteil der Juden an der Gesamtbevölkerung Polens entsprach. Etwa 30.000 Juden fielen im Laufe der Verteidigungskämpfe für Polen, wurden von den Deutschen gefangen genommen oder als vermisst erklärt (zirka 11.000 fielen allein während der Verteidigung Warschaus). Tausende Juden dienten in den verschiedenen polnischen Streitkräften, die in den Armeen der Alliierten gegen die Nazis kämpften.

Jüdische Spezialeinheiten aus Palästina organisierten sich im Rahmen der britischen Armee, wie der jüdischen Brigade. In den Jahren 1939-1946 dienten etwa 30.000 Juden aus Palästina in der britischen Armee.